GROSS

Relative Antworten auf absolute Fragen

 

Zwei Frauen suchen nach wahrer Grösse. Sie schmeissen sich in tiefe Gefühle, spucken leidenschaftlich grosse Töne, zitieren hemmungslos auf kleinen Füssen und zeigen sich grossspurig und grosszügig jenseits aller Massstäbe.

Mit Wind, Gebrüll und Gesang lassen sie Universen entstehen und vergehen. Dabei finden sie - zwischen hauchzarten, federleichten und lautstarken, lustvollen Bildern pendelnd - vorübergehende Antworten auf wirklich grosse Fragen.

Ein brachialpoetischer Abend.

 

 

Konzept und Spiel: Sabine Schädler und Céline Oehen
Konzept, Regie und Musik: Christina Volk
Bühnenbild: Martina Ehleiter
Lichtdesign und -technik: Minna Heikkilä
Produktionsleitung: Kathrin Walde

Fotografie: Ketty Bertossi

Premiere 13. Januar 2017 Theater Palazzo / Liestal / Schweiz

Gefördert durch: kulturelles.bl, Kanton Basel-Stadt Kultur, Basellandschaftliche Kantonalbank/ Jubiläumsstiftung, Ernst Göhner Stiftung, STIHL, Theater Palazzo, Stadt Liestal, Burgergemeinde Bern, Tojo Theater, Medien- TheaterFalle Basel

 

 

Presseartikel

Die Strassenbahn im Wohnzimmer von Madame

 

Ganz oben im Haus wohnt Madame Marguerite

Eine alte Forscherin.

Marlene hört ihr Gläserklirren am Morgen und am

Abend und in der Nacht.

Aus destillierten und konservierten Erinnerungen

braucht sich die Alte einen Trunk.

Mit wenigen Tropfen davon will sie ihren geliebten

Paul lebendig zurück an ihre Seite holen.

 

Sie werden tanzen.

 Für immer

...wäre da nicht Marlene

 

Ein Appell an die Lebensfreude und den Mut zu neuen Begegnungen

 

 

 

Konzept und Spiel: Sabine Schädler und Céline Oehen

Regie: Lionel Ménard und Bea Ackermann

Technik: Lola Rosarot und Simon Aramburo

Produktionsleitung: Kathrin Walde

Fotografie: Sabine Burger, Patrick Logo

Gefördert durch: Basellandschaftliche Kantonalbank/ Jubiläumsstiftung, Ernst Göhner Stiftung, Tojo Theater, Neues Theater am Bahnhof Dornach